top1
[Start] [Lehre / Weg] [Intuitiver Blog] [Buchreihe] [M.Schweizer] [Unterricht] [Übung] [Kontakt] [Impressum]

Übung zur Steigerung der intuitiven Fähigkeit

Folgend die mir intuitiv übermittelte Einstiegsübung, um die rechte Haltung für intuitive Eindrücke zu gewinnen. Es handelt sich um einen Auszug aus dem ersten Kapitel von “Die Reise in das Seelen-Ich. Band 1: Übungen für die Intuition.”:

[Auszug Anfang] Die Liebe im Gepäck

Viele Menschen befinden sich auf einem spirituellen Weg, vernachlässigen jedoch die Nächstenliebe und die Liebe zu sich selbst. Liebe ist der Schlüssel zur wahren Meisterschaft. Liebe erhebt euch vom Gefühl des Durchhalten-müssens. Liebe sprengt die Ketten. Sie eliminiert das Ego und erlöst euch von Habgier, der Suche nach Anerkennung, Neid und all diesen bindenden Emotionen, die euch an einem intuitiven Erleben hindern.Fotolia_15750176_S

Wie lässt ein Mensch Liebe entstehen und wachsen? Du glaubst, es sei eine göttliche Quelle, die ihr anzapfen könnt? Das ist nicht die ganze Wahrheit. Ihr selbst seid ein Teil des Göttlichen. Ihr seid nur in viele Kleider gehüllt, maskiert bis zur Unkenntlichkeit, um einen Plan zu erfüllen.

Als Menschen strebt ihr nach mehr Entfaltungsmöglichkeiten und wollt dabei eure Identität nicht verlieren. Je größer euer Handlungsspielraum in der menschlichen Geschichte wurde – ihr könnt weit reisen, lernt andere Kulturen kennen, amüsiert und informiert euch im weltweiten Internet – umso mehr Optionen boten sich euch, euer Dasein zu definieren. Selbstverwirklichung ist in der Tat ein beabsichtigter, evolutionärer Schritt in der Menschheitsgeschichte. Die dabei entstandene Trittfalle ist das stärker werdende, auf sich selbst fixierte Ego. Vielmehr müsstet ihr eure Kraft nutzen, um die Liebe und damit auch ihre verbindenden Eigenschaften aus dem Kerker der Ego-Fixierung zu befreien. Liebe erfordert eine Fokussierung. Ihr werdet lernen, euer Bewusstsein auf die Liebe zu fokussieren.

Du hast gelernt, dich auf eine Quelle einzulassen und Liebe strömen zu lassen. Manchmal hat es funktioniert, oft auch nicht. Diese Bewusstseinsänderung hat jedoch nie lange angehalten. Es ist die Umprogrammierung deines Egos, welche noch nicht gelungen ist.

Ich hatte in der Vergangenheit einige Meditationsübungen versucht, um an eine Quelle der Liebe zu gelangen und diese zu verinnerlichen. Aber es gelang mir nicht einmal kurzfristig (über einige Stunden hinweg), den liebevollen Zustand aus der Meditation mit in den Alltag zu nehmen. Und das war immer mein Anspruch – das durch die Meditation geänderte Bewusstsein im Alltag leben zu können.

Feinste Strukturen eurer emotionalen Natur müssen - ähnlich wie in einem hochkomplexen Computerchip - an das »Programm Liebe« angepasst werden. Das bedingt eine tiefgreifende Umprogrammierung eines Kernbereichs eures Selbst.

Mit eurem Gehirn verhält es sich ähnlich: für eine Änderung der neuronalen Struktur ist ein beständiges Training vonnöten. Das Pflegen einer Emotion, wie der Liebe, ist aber nur der erste Schritt. Eine bekräftigende Handlung muss immer folgen. Umarmt, herzt, helft so oft es geht – aber nur unter dem wahren Gefühl der Liebe.

Wir werden in diesem Buch einige hilfreiche Übungen entwickeln, um das erklärte Ziel zu erreichen. Die Übungen werden zu tief greifenden Veränderungen führen, sofern ihr sie regelmäßig durchführt. Nicht immer werden diese Veränderungen angenehm sein. Alte, liebgewonnene Muster aufzulösen, bedeutet auch Arbeit. Ihr werdet an unangenehme Erfahrungen erinnert und stoßt auf vergrabenen Schmerz. Aber das ist in Ordnung. Ihr müsst zuerst ein Haus säubern und von Unrat befreien, bevor ihr neue Möbel hineinstellen könnt. So werden einige Übungen darauf abzielen, bewusster mit Gedanken und Emotionen verfahren zu können, diese aufzudecken und euch von Lasten zu befreien. Das ist der erklärte Weg, um euch letztendlich auf einen Weg zu führen, der kreativ, schöpferisch und frei ist.

Übung: Stille LiebeFotolia_31525972_XS

  • Schließe für diese Übung deine Augen. Stelle dir eine helle, leuchtend weiße Kugel vor, genau mittig auf deinem Zwerchfell zwischen Bauch und Brust (ungefähre Höhe des physischen Herzens).
  • Beobachte diese gleißend helle Kugel. Sieh sie dir genau an. Sie ist recht groß, hat etwa 20cm Durchmesser und ist sehr, sehr hell. Nicht nur sehen, sondern fühlen musst du sie und in ihr baden. Spüre sie für einige Minuten mit steigender Intensität. Aus der Kugel entspringt ein gleißend heller Strahl, etwa fingerdick. Er steigt durch die Brust bis in den Kopf hinauf. Der Strahl durchstößt deine Schädeldecke und steigt weiter hinauf bis in dein Seelen-Ich. Dein Seelen-Ich musst du dir nicht vorstellen. Beachte nur die Kugel und den Strahl der durch deinen Kopf wandert. Er stellt die Verbindung zur unendlichen Quelle der Liebe in deinem Seelen-Ich her.

    Die Liebe ist nicht so brennend und so aktiv, wie du glaubst. Euer Begriff der Liebe erfasst nicht das ganze Phänomen. Sie kann brennend und überschwänglich sein. Jetzt ist sie aber gerade ruhig und passiv, oder?....[Auzug Ende]


Audio: Übung Stille Liebe aus einer Meditationssitzung